Tolle Kämpfe beim Schlichtener Fronleichnam-Ringerturnier 2016

IMG_0681 Das traditionelle Schlichtener Fronleichnam-Ringerturnier mit Sommerfest fand in diesem Jahr bei strahlend blauem Himmel wieder vor dem Bürgerzentrum Schlichten im Freien statt. Den zahlreich anwesenden Ringsportfans wurden spannende Kämpfe geboten. Den Turniersieg sicherte sich die Kampfgemeinschaft Benningen/Marbach, die sich mit 16:8 Punkten gegen den SV Ebersbach und überlegen mit 23:4 gegen die Heimmannschaft des ASV Schlichten durchsetzen konnte. Alle Ringer hatten trotz eines ziemlich aufgeheizten Mattentuches sichtlich Spaß daran, wieder einmal im Freien zu ringen und genossen im Anschluss daran gemeinsam ein erfrischendes Bad im angrenzenden Schlichtener Allwetterbad. Ein besonderer Dank gilt dem Organisationsteam und den vielen freiwilligen Helfern, ohne die es nicht möglich wäre, das Fronleichnam-Ringerturnier mittlerweile bereits zum 29. Mal auszurichten.

Fronleichnam-Ringerturnier mit Sommerfest

IMG_0670Der ASV Schlichten veranstaltet auch in diesem Jahr wieder sein traditionelles Fronleichnam-Ringerturnier mit Sommerfest beim Bürgerzentrum Schlichten. In diesem Jahr kämpfen neben dem ASV Schlichten sowie dem SV Ebersbach und der KG Benningen/Marbach nur drei Mannschaften um den Turniersieg. Bei schönem Wetter wird am 26. Mai 2016 (Fronleichnam), ab 11.00 Uhr, vor dem Bürgerzentrum, direkt beim Wasserturm, im Freien gerungen. Für ausreichende Bewirtung ist wie immer bestens gesorgt – die Ringerabteilung des ASV Schlichten würde sich freuen, wenn möglichst viele Ringsportfans den Weg auf den Schurwald finden.

Dritter Turniersieg in Folge für den ASV Schlichten

Der verdiente Sieger Jaden Elwert / ASV Schlichten bei der Siegerehrung.

Der verdiente Sieger Jaden Elwert / ASV Schlichten bei der Siegerehrung.

Über 230 Athleten aus Bayern und Baden-Württemberg trafen sich am vergangenen Sonntag in der Bibrishalle in Herbrechtingen, um beim 26. Eugen Roller Gedächtnisturnier in mehr als 400 Einzelkämpfen die besten Nachwuchsringer zu ermitteln. Für den ASV Schlichten ging Jaden Elwert bei der D-Jugend in der Gewichtsklasse bis 45kg auf die Matte. In hervorragender Form gelang es Jaden alle seine Gegner entscheidend zu besiegen, so durfte er sich über den 3. Turniersieg in Folge freuen. Ebenfalls gut vorbereitet hatten sich die Ausrichter vom TSV Herbrechtingen, die den Athleten vier Wettkampfmatten mit Wettkampfmonitoren zur Verfügung stellten und somit jederzeit für einen reibungsloser Ablauf sorgten.

ASV Nachwuchsringer auf Erfolgskurs

IMAG0799Am vergangenen Sonntag wurde in Brackenheim ein Bezirksturnier ausgetragen.

Mit über 200 Teilnehmer war das Turnier gut besucht und stark besetzt. Für den ASV Schlichten war Jaden Elwert in der D-Jugend Klasse bis 43KG am Start.

Nach der Einteilung der Gewichtsklassen war klar, dass es ein keine leichte Aufgabe werden würde, da in der Gewichtsklasse gleich 6 Athleten am Start waren.  Zudem wurde nur auf 3 Matten gerungen und alle hatten sich auf einen langen Sonntag eingestellt. Jaden startete  gewohnt souverän in das Turnier und besiegte die ersten Gegner überlegen. Spannung sollte dann das Finale gegen den Korber Athleten Finn Rössler bringen, der jedoch gleich zu Beginn des Kampfes durch eine Unachtsamkeit mit einem Abklemmer  auf die Schultern gebracht wurde.

Die Veranstalter vom TSV Meimsheim sorgten für einen vorbildlichen Ablauf  und so konnte Jaden direkt im Anschluss an die letzten Kämpfe den Siegerpokal in Empfang nehmen.

Erfolgreiche Turnierteilnahme in Aichhalden

IMG-20160228-WA0000Am vergangenen Sonntag wurde in Aichhalden das internationale Johannes- und Peter-Roth-Gedächtnisturnier ausgetragen. Das Turnier war mit 135 Teilnehmern gut besucht. Für den ASV Schlichten ging Jaden Elwert bei der D-Jugend in der Klasse bis 45 kg an den Start. Lange Zeit zum wach werden blieb an diesem Morgen nicht. Mit der Kampfnummer 3 ging es unmittelbar nach dem Turnierstart sofort auf die Matte. Unverständlicherweise hatten die Veranstalter dann bereits nach gut der Hälfte der Kämpfe eine Matte geschlossen, was den Turnierverlauf mehr als unnötig verlängerte. Lange Pausen zwischen den Kämpfen waren die Folge. Jaden ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Er konnte alle seine Gegner entscheidend besiegen und durfte als Turniersieger einen Pokal aus dem Schwarzwald mit nach Hause nehmen.