Tolles Jugend-Ringerturnier auf dem Schurwald

Bildunterschrift: Die Teilnehmer des ASV Schlichten mit ihren Trainern und Betreuern.

Der ASV Schlichten war am vergangenen Sonntag bereits zum achten Mal Ausrichter des C-/D-/E-Jugend-Ringerturniers für Anfänger im freien Stil. Von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr haben 93 Jungs und Mädels aus 14 teilnehmenden Vereinen, die teilweise zum ersten Mal auf der Matte standen, im Bürgerzentrum Schlichten ihre Kräfte gemessen. In der Sporthalle war ein wildes Gewusel, auf den Ringermatten wurde geschoben, gedrückt und gestolpert. Siege wurden von den Kindern und den zahlreich anwesenden Zuschauern lautstark bejubelt, allerdings mussten von den Jugendtrainern auch hin und wieder ein paar Tränchen getrocknet werden. Der gastgebende ASV Schlichten war in diesem Jahr mit einer Rekordzahl von 15 Ringerinnen und Ringern am Start. Bei der E-Jugend belegte Niklas Pfeil (bis 19 kg), bei seinem ersten Turnierstart auf Anhieb Platz 2. Riko Giese und Tim Neuenfeldt sicherten sich in der Klasse bis 26 kg den zweiten und dritten Platz. Drei fünfte Plätze errangen Mario Giese (bis 21 kg), Lapo Fiorelli (bis 27 kg) sowie Till Hees (bis 29 kg). Bei einem großen Teilnehmerfeld in der Gewichtsklasse bis 25 kg belegten Florian Ripiater (Platz 7), Jaroslav Neumüller (Platz 8) und Florian Pfeil bei seiner ebenfalls ersten Turnierteilnahme Platz 11. In der D-Jugend sicherte sich Jan Hees in der Klasse bis 34 kg einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Turniersieg und konnte sich am Ende über die Goldmedaille freuen. Sein Vereinskamerad Taha Kizilagac stand ebenfalls auf dem Treppchen und gewann Bronze. Joshua Keibl (bis 38 kg) belegte bei seinem ersten Turnier einen hervorragenden zweiten Platz, Nico Hees (bis 28 kg) wurde Dritter und konnte die Bronzemedaille feiern. Bei der C-Jugend in der Gewichtsklasse bis 37 kg musste sich Kira Hees nach einer unglücklichen und knappen Niederlage am Ende mit der Silbermedaille zufrieden geben, konnte sich aber trotzdem über eine starke Turnierleistung freuen. Timur Kizilagac verfehlte in der gleichen Gewichtsklasse das Siegertreppchen nur denkbar knapp und wurde Vierter. Am Ende konnte Trainer Karsten Zscherpe mit seinem Betreuerteam um Justin Elwert, Soner Kizilagac und Sascha Mang dann sogar noch den Siegerpokal für die teilnehmerstärkste Mannschaft mit seinen Jungs und Mädels bejubeln.

Das Jugend-Anfängerturnier war vom ASV Schlichten wieder einmal hervorragend organisiert, so dass auch von den Verantwortlichen des Württembergischen Ringerverbandes nur lobende Worte zu hören waren. Der Turniertag wird den kleinen Ringerinnen und Ringern wohl noch lange in Erinnerung bleiben, vielleicht hat ja hier in Schlichten die Karriere von erfolgreichen Ringern begonnen. Der ASV Schlichten bedankt sich beim Organisationsteam und allen fleißigen Helfern, die zum Erfolg des Turniers beigetragen haben.

Bezirks-Jugendturnier für Anfänger 2017

Der ASV Schlichten ist am Sonntag, 19. November 2017, bereits zum achten Mal in Folge Ausrichter des C-/D-/E-Jugend-Ringerturniers für Anfänger im freien Stil. Von 10.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr messen die Jungs und Mädels, die teilweise zum ersten Mal auf der Matte stehen, im Bürgerzentrum Schlichten ihre Kräfte. Der ASV Schlichten rechnet mit rund 100 Teilnehmern. Ein Sonntagsausflug auf den Schurwald könnte dazu genutzt werden, vielleicht die „Ringer-Weltmeister von morgen“ bei ihren ersten Kämpfen anzufeuern – die jungen Ringerinnen und Ringer würden sich bestimmt sehr freuen. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

Rückzug der ASV-Ringermannschaft

Aufgrund personeller Engpässe, verbunden mit kurzfristigen Ausfällen, musste der ASV Schlichten seine aktive Ringermannschaft kurz vor Saisonbeginn leider zurückziehen und wird in diesem Jahr nicht am Wettkampfbetrieb in der Bezirksklasse teilnehmen. Für nächstes Jahr beabsichtigt der ASV Schlichten aber auf jeden Fall wieder eine Ringermannschaft an den Start zu schicken.

Tolle Kämpfe beim Schlichtener Fronleichnam-Ringerturnier

Das traditionelle Schlichtener Fronleichnam-Ringerturnier mit Sommerfest fand in diesem Jahr bei strahlend blauem Himmel wieder vor dem Bürgerzentrum Schlichten im Freien statt. Den zahlreich anwesenden Ringsportfans wurden auch bei der 30. Auflage des vom damaligen Schlichtener Ringertrainer Otto Hees eingeführten Freiluft-Turniers spannende Kämpfe geboten. Im Auftaktduell kam es zum Stadtderby zwischen dem ASV Schlichten und dem ASV Bauknecht Schorndorf. Die Gastgeber erkämpften sich ein 12:12-Unentschieden gegen den großen Nachbarn und wurden aufgrund eines mehr errungenen hochwertigen Einzelsieges vom WRV-Kampfrichterreferent Manuel Senn zum Sieger erklärt. Im zweiten Vorrundenduell besiegte der SV Ebersbach das Team der Kampfgemeinschaft Marbach/Benningen und folgte dem ASV Schlichten ins Finale. Im Kampf um Platz 3 verlor der ASV Bauknecht Schorndorf deutlich gegen die KG Marbach/Benningen und wurde Vierter. Im Finale mussten sich die Schlichtener mit nur zwei Einzelsiegen einem starken Ebersbacher Team geschlagen geben, die Filstäler sicherten sich souverän und völlig verdient den Turniersieg. Alle Ringer hatten trotz eines ziemlich aufgeheizten Mattentuches sichtlich Spaß daran, wieder einmal im Freien zu ringen und genossen im Anschluss daran gemeinsam ein erfrischendes Bad im angrenzenden Schlichtener Allwetterbad. Ein besonderer Dank gilt dem Organisationsteam und den vielen freiwilligen Helfern, ohne die es nicht möglich wäre, das Fronleichnam-Ringerturnier auszurichten.

Fronleichnam-Ringerturnier mit Sommerfest

Das traditionelle Schlichtener Fronleichnam-Ringerturnier mit Sommerfest wird in diesem Jahr bereits zum 30. Mal ausgetragen. In diesem Jahr kämpfen neben dem ASV Schlichten sowie dem SV Ebersbach und der KG Benningen/Marbach möglicherweise auch noch der ASV Schorndorf um den Turniersieg. Bei schönem Wetter wird am 15. Juni 2017 (Fronleichnam), ab 11.00 Uhr, vor dem Bürgerzentrum, direkt beim Wasserturm, im Freien gerungen. Für ausreichende Bewirtung ist wie immer bestens gesorgt – die Ringerabteilung des ASV Schlichten würde sich freuen, wenn möglichst viele Ringsportfans den Weg auf den Schurwald finden.